Forderungsmanagement

Außenstände beeinträchtigen die Rentabilität und gefährden die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens, denn sie binden Kapital, müssen finanziert werden, drücken die Eigenkapitalquote und beinhalten das Risiko von Forderungsausfällen.

Bösel, Kohwagner & Kollegen verfügt über eine langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Forderungsmanagements. Wir beraten Unternehmen bei der Einführung und Umsetzung eines effektiven und auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Forderungsmanagements, indem sowohl Kundenstruktur als auch Auftragsdokumentation und anschließender Zahlungsverkehr optimiert werden.

Mit einem effizienten und dennoch kundenorientierten Forderungsmanagements unterstützen wir sie dabei, Außenstände im Voraus zu vermeiden, das Risiko von Forderungsausfällen erheblich zu verringern sowie die Nutzung von Kosteneinsparpotenzialen bei der Eintreibung von Außenständen zu realisieren.

Fälligkeit, Mahnung, Verzug, Verjährung. Dies gilt es im Anschluss an ein erfolgreich beendetes Projekt zu überwachen, denn je länger eine Forderung offen ist, desto schwieriger ist es, den Kunden zur Zahlung zu bewegen und dabei trotzdem die Kundenbeziehung positiv zu halten. Bösel, Kohwagner & Kollegen übernimmt in enger Abstimmung mit ihnen die Überwachung des Zahlungsverkehrs, die Durchführung des außergerichtlichen Mahnwesens unter Zurückweisung unberechtigter Einwendungen sowie das gerichtliche Mahnverfahren und die Prozessvertretung.

Unsere Mandanten profitieren im Rahmen des Forderungsmanagements von unserem qualifizierten und kostentransparenten Service aus einer Hand, der über eine reine Inkassotätigkeit hinausgeht.

 

 

 

 

 

Startseite | Datenschutz | Impressum | Kontakt